Hörselmühle Schönau

Hörselmühle Schönau

Hörselmühle

Hörselmühle Schönau

Hörselmühle Schönau

Hörselmühle Schönau

Hörselmühle

Direkt zum Seiteninhalt



Hörselmühle Schönau

mit Mühlencafè & Bäckerei

Inhaber Mario & Anne-Kathrin  Wolf




Geschichte

1426

Ersterwähnung der Mühle (23. April)

1800

Erweiterungen an der Backstube

1900

Kauf der Hörselmühle durch Hugo Röse (1875 - 1963), dem Müller der Deubacher Mühle

1918

Begradigung des Mühlgrabens

1920

Errichtung einer Schneidmühle mit Dampfmaschine

1922

Antrieb der Schneidmühle durch das Wasserrad

1932

Kauf der Hörselmühle für 18600,- Reichsmark durch Richard Röse (1901 - 1972), dem Sohn von Hugo Röse

1934

Anschluß eines Gleichstromgenerators

1936

Kauf eines Dieselmotors - Backau DK15

1937

Mühlenumbau mit neuem Quetschstuhl (Kählitz+Lübcke) für 500,- Reichsmark und neuer Spitz-Schäl-Bürst Maschine (Fa. Reinhold Mathias / Erfurt)

1947

Einbau einer Francis-Schachtturbine mit einer Leistung von 10PS (Fa. Führmeyer+Witte / Mönchhof/Kassel)

1948

weiterer Umbau und Aufstockung (Fa. Kehr / Mosbach)

1949

Einbau eines 500mm MIAG Doppelstuhles (Fa. Lind / Walldorf)

1950

Einbau einer neuen Getreidereinigung und Umstellung auf automatische Mahlgutförderung (Fa. Sputh / Ebenheim)

1951

Einbau eines neuen 6 Zellen Getreidesilos mit einer Kapazität von 120 Tonnen. Nach dem Mühlenumbau wurde der Durchsatz auf ca. 2,5h / 24h erhöht.

1960

Abmeldung des Gewerbes und teilweiser Verkauf der Einrichtungen

1968

letztmalige Nutzung des Backofens

1991

Rekonstruktion und Erneuerung der Turbinenanlage mit Errichtung einer Stromeinspeisung in das Energienetz

1995

Erwerb der Mühle durch Mario Wolf von Mutter Ilse Wolf (geb. Röse)

seit 2000

umfangreiche Sanierungsarbeiten an Gebäuden und der Uferbefestigung

seit 2003

Restauration von historischer Mühlentechnik

2005

Rekonstruktion des Backofens und des Backhauses

2007

Gewährleistung der ökologischen Durchgängigkeit der Hörsel am Wehr

2008

Beginn des Backbetriebes

2015

Denkmalpreis des Wartburgkreises

2016

600 Jahre Hörselmühle Schönau

2017

Eröffnung des Mühlencafés

Pfingstmontag

Deutscher Mühlentag

Adventszeit

Weihnachtsmarkt

zeitlos

Ohne einen großen Freundeskreis wären diese Umbauten, Erweiterungen und Feste undenkbar.

Pressemitteilungen

Handwerk


Angebot

- Aufarbeitung historischer Mühlentechnik
- Holzschneidearbeiten
- Holzbe- u. verarbeitung (z.B. Fußböden, Carports, Türen, Tore etc.)
- Holz- und Bautenschutz
- Arbeiten rund um Haus und Hof
- Montagearbeiten aller Art
- Fachwerksanierung
- Traditionspflege

Bei Fragen oder Interesse könnt Ihr gern Kontakt mit uns aufnehmen.



Referenzen

- Auf- u. Umbau der Hörselmühle
- Wassermühle Großenlupnitz
- Riedmühle Laucha
- Pfeifers-Mühle Buchfart
- Senfmühle Kleinhettstedt
- Begegnungszentrum für historische Müllerei (Buchfart)
- Historische Mühle Eberstädt
- Wassermühle Gollmitz (Uckermark)
- Fancroft Mill and Gardens (Roscrea, Co.Tipperary, Irland)
- Martry Mill (Kells, Irland)
- Wasserkraftwerk (Tosontsengel, Mongolei)

Einblicke in meine Arbeiten...

Bäckerei


Unser naturreines Roggenbrot wird aus Roggenmehlen der Type 1150 und 1790 ohne Zugabe von Weizenmehl oder ähnlichen Mehlen hergestellt. Hierbei wird die 5-stufige aufwendige Sauerteigführung angewandt. Die Teiglockerung erfolgt rein durch Natursauerteig. Ein wirklich gutes Roggenbrot braucht nicht mehr als den Natursauerteig, Roggenmehl, Wasser, Salz, Gewürze und die Liebe zum Backen. Es enthält keine Hefe, tierische Eiweisse oder Milchprodukte und ist lactose- und glutenfrei. Da keine Stabilisatoren, Gärverzögerer oder Beschleuniger zum Einsatz kommen, schmeckt unser Roggenbrot bei guter Lagerung auch noch nach zwei Wochen. Die Lagerung sollte nicht zu warm in einem geschlossenen aber luftdurchlässigen Brotkasten oder Topf erfolgen.


Seit über 6000 Jahren wird Brot gebacken. Die traditionelle Herstellung erfordert hohen menschlichen Einsatz.

  • Vorbereitung der Ackerböden und Bestellung der Getreidefelder
  • Ernte des Korns
  • Reinigung und Vermahlung in der Mühle
  • Teigführung und Zusammensetzung des Natursauerteigs
  • Beheizen des Backofens (dazu gehört auch die Gewinnung von Brennholz)

Der nachvollziehbare hohe Aufwand dient letztendlich der langfristigen Pflege, Weitergabe und somit dem Erhalt von Erfahrungen und Traditionen.



Mühlencafé



"Nach des Tages Müh und Last mach ich in der Hörselmühle Rast."

Wir begrüßen Euch recht herzlich mit einem "Glück zu" (dem alten Müllerspruch) in unserem Mühlencafé. Lasst Euch verwöhnen von selbstgebackenem Kuchen, frischem Roggenbrot und hausgemachten Speisen. Gerne richten wir Eure Familien-, Firmen- oder Vereinsfeier bei uns aus. Nehmt hierzu einfach Kontakt mit uns auf.

Unsere Speisekarte könnt ihr Euch hier anschauen.

In unserem Mühlenladen haben wir auch ein kleines Sortiment:
  • naturreines Roggenbrot auf Sauerteigführung
  • Brötchen und Rosinenbrötchen
  • steingemahlener Senf
  • Räucherkäse im Wachsmantel
  • verschiedene Konfitüren, Tees, Müsli- und Honigsorten
  • frisch gepresste Öle
  • Obstler




Kontakt & Anfahrt


Bitte gebt Bestellungen oder Reservierungen per Telefon unter der Rufnummer 036921 - 93963 auf.


Hörselmühle Schönau
Mühlencafé & Bäckerei

Mario und Anne-Kathrin Wolf
Mühlgasse 59
99848 Wutha-Farnroda OT Schönau

Telefon: 036921 93963
Fax: 036921 93363
Mobil: 0151 21204622
E-Mail: hoerselmuehle@t-online.de
Web: www.hoerselmuehle.de





Zurück zum Seiteninhalt